Kosten für Heilpraktiker Behandlungen (eine Orientierung)

Wir Heilpraktiker rechnen normalerweise die Kosten nach der GeBüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) ab. Diese Gebührenordnung hat aber viele unterschiedliche Stufen der Vergütung. So wird hier zwischen Privatpatient, Beihilfeberechtigter und Selbstzahler unterschieden. In diesen Rubriken ist nochmals ein Rahmen „von bis“ angesetzt. Diese GebüH ist ein sehr umfassendes Werk aus längst vergangener Zeit. Sie wurde 1985 das letzte Mal von den Verbänden angepasst und die privaten Krankenkassen (incl. Beihilfe) richten sich in der Regel nach diesen, völlig veralteten Sätzen. Dennoch hilft sie bis heute einen Rahmen für die Kostenrechnung zu erstellen. Unsere Behandlungen beinhalten ein durchdachtes auf den Patienten zugeschnittenes Konzept. Dies benötigt Erfahrung, welche durch ständige Fortbildung und die Arbeit mit dem Patienten, aktuell gehalten wird. Wenn Sie weder Beihilfeberechtigt, keine Privatversicherung als Haupt- bzw. als Zusatzversicherung haben, erhalten Sie eine privat zu begleichende Rechnung. Diese können Sie in Ihrer Steuererklärung geltend machen.

Behandlungskosten = Zeit-Aufwand plus Kosten der verwendeten Materialien

Als grobe Orientierung kann ich hier den Kostenrahmen von 35,00 € bis 100,00 € für eine Behandlung nennen.

Die 60 Minuten der Erstkonsultation liegen bei 100,00 €. Selbstverständlich werden bei kürzeren Sitzungen die Kosten genau und entsprechend reduziert abgerechnet.

Über die Erstkonsultation hinausgehende Terminierungen, Therapie- oder Diagnostikmaßnahmen werden dann gesondert durchgeführt und besprochen.

Wenn während der Behandlung entsprechende Verbrauchsmaterialien zum Einsatz kommen, werden diese nachfolgend zum Selbstkostenpreis an Sie weiter verrechnet.